Landsberg am Lech

Fazit „Lumpiger Donnerstag“

Aus Sicht der Polizeiinspektion Landsberg verlief der gesamte Faschingstag vom Umzug bis zu den anschließenden Feiern in den Gaststätten auf den Plätzen und im Zelt auf der Waitzinger Wiese weitestgehend friedlich. Dies dürfte auch auf die verstärkte Präsenz der Beamten der Landsberger Dienststelle mit Unterstützung eines Zuges der Bereitschaftspolizei Dachau und in den Abendstunden des Einsatzzuges Fürstenfeldbruck zurückzuführen sein.



Trotzdem kam es rund um den Fasching zu einigen Streitigkeiten und Rangeleien, bei denen die Beteiligten mit Strafanzeigen wegen Körperverletzung oder Sachbeschädigung zu rechnen haben. Hier waren nahezu sämtliche Beteiligte sowie ein Großteil der Zeugen zum Teil erheblich alkoholisiert.



Um 16.15 Uhr nahm sich ein betrunkener 21-jähriger aus dem Landkreis Mindelheim in der Augsburger Straße ein Fahrrad und wollte damit zur Waitzinger Wiese fahren. Als sich die Geschädigte lautstark bemerkbar machte, warf er das Rad weg und lief davon. Er konnte durch eine Streife festgehalten werden.



Um 16.45 Uhr, gerieten zwei 23- und 25-jährige Männer aus Weil und Schwabmünchen auf dem Georg-Hellmair-Platz in Streit. Beim Handgemenge wurden beide verletzt. Einer trug Hautabschürfungen, der andere einen Nasenbeinbruch davon.



Um 18.00 Uhr gerieten mehrere Gäste eines Imbis-verkaufs am Hauptplatz wegen der Reihenfolge in der Schlange in Streit. Vier Beteiligte im Alten von 23-25 Jahren waren zum Teil erheblich alkoholisiert. Möglicherwiese wurde ein am Boden Liegender auch noch mit dem Fuß getreten.



Um 18.50 Uhr schlug ein ca. 25-jähriger Unbekannter in einem Schnellrestaurant in der Hubert-von-Herkomer-Straße zwei Männern ins Gesicht und lief davon.



Um 20.10 Uhr, gerieten drei Personen (zwei Männer und eine Frau) in der Augsburger Straße in Streit. Ein junger Mann flüchtete schließlich, wobei zwei Leichtverletzte zurückblieben, die im Klinikum Landsberg behandelt wurden. Es konnte ein Fahrzeugkennzeichen benannt werden, über das jetzt Ermittlungen zum Verantwortlichen geführt werden.



Um 20.15 Uhr, schubste eine 21-jährige Frau auf der Waitzinger Wiese einen aufdringlichen 23-jährigen aus Moorenweis weg, worauf ihr dieser eine Ohrfeige gab.



Um 20.30 Uhr trat ein 24-jähriger Betrunkener in einer Gaststätte am Hauptplatz die Türe einer Kommode ein.

Um 20.50 Uhr, randalierte ein 23-jähriger Betrunkener aus Großaitingen im Sommerkeller, er beschädigte dort eine Toilettentüre und wurde von der Security an die frische Luft gesetzt.



Gegen 21.30 Uhr kam es in einer Wohnung in der Otto-Leybold-Straße zum Streit eines Pärchens, wobei der 26-jährige seine 21-jährige Freundin schlug und anschließend mit ihrem Pkw wegfuhr. Er konnte gegen 23.15 Uhr im Stadtgebiet mit dem Fahrzeug angetroffen werden. Zur Anzeige wegen Körperverletzung kommt jetzt auch noch eine Anzeige wegen der Fahrt unter Alkohol hinzu (Bußgeldbereich).

Um 01.15 Uhr, wurden zwei erheblich alkoholisierte 33- und 38-jährige Männer vor der Polizeiinspektion angehalten, da sie einen Holzstuhl mit sich trugen. Diesen hätten sie angeblich auf der Lechbrücke gefunden und mitgenommen.

Wo fehlt dieser Holzstuhl ?



Polizei Landsberg/Lech | Bei uns veröffentlicht am 05.02.2016


Hier in Landsberg am Lech Weitere Nachrichten aus Landsberg am Lech

Karte mit der Umgebung von Landsberg am Lech

Landsberg am Lech

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz
Wenn Sie eine eigene Homepage besitzen, wäre es sehr nett, wenn Sie www.bayregio-landsberg.de mit einem Link unterstützen.