Landsberg am Lech

Landsberg - Holztransporter umgekippt

Am Montag, 22.02.16, 13.15 Uhr, war ein 24-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Erding mit einem Sattelzug und einer Kurzholzladung von ca. 41 Tonnen auf der Franz-Kollmann-Straße ins Gewerbegebiet Frauenwald unterwegs. In einer Kurve nach der Querung der B 17 war er zu schnell und kippte nach links um. Der gesamte Sattelzug rutschte seitlich einige Meter weiter. Die Spanngurte der Ladungssicherung rissen und die Holzstämme verteilten sich auf die restliche Fahrbahn und das angrenzende Bankett.
Der Fahrerwurde mit einer Kopfplatzwunde und Verdacht auf eine Rippenfraktur ins Klinikum Landsberg eingeliefert. Am Sattelzug entstand ein Sachschaden von ca. 60.000,-- €.

Da aus den Tanks Diesel und weitere Zusatzstoffe ausliefen wurde die Feuerwehr Landsberg verständigt. Da am Bankett bereits eine nicht bekannte Menge dieser Stoffe ins Erdreich gedrungen war, wurde zusätzlich auch das Landratsamt und Wasserwirtschaftsamt verständigt. Von dort wurde ein Abtragen des Erdreiches angeordnet. Dies dürfte heute im Laufe des Tages erfolgen.
Die Unfallstelle war für ca. 3 Stunden bis zur Bergung des Sattelzuges und dem Abtransport der Ladung gesperrt.



Polizei Landsberg/Lech | Bei uns veröffentlicht am 23.02.2016


Hier in Landsberg am Lech Weitere Nachrichten aus Landsberg am Lech

Karte mit der Umgebung von Landsberg am Lech

Landsberg am Lech

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz